1 Ankommen? Ja gerne … aber wo? Was ist deine Realität? Es ist die Summe deiner Wahrnehmungen und deren Bewertungen. Ankommen (Advent) ist das ganze Jahr. Diese Impulskarten begleiten dich dabei.

2 Gefühle sind die Sprache des Universums. Deine Gefühle bestimmen über deine Wahrnehmungen und damit über deine Entscheidungen und Handlungen. So entsteht aus deinen Gefühlen deine Realität.

3 Im Flow passiert Magie. Mut, Kreativität, Lernfähigkeit und erweitertes Wissen sind nur einige Aspekte. Mit all dem kommt Leichtigkeit. Auf dem Weg in den Flow heißt es „Kontrolle loslassen“

4 Glaube versetzt Berge – das gilt im hilfreichen Sinne wie auch im Limitierenden. Wovon bist du unerschütterlich überzeugt? Fundamentale Glaubenssätze prägen unser Leben – oft unbewusst.

5 Im Fülle Bewusstsein erkennst du das alles möglich ist. Du wählst aus den verschiedenen Lösungen aus und ziehst weitere Fülle an. Es ist deine Wahl aus dem Mangel herauszugehen.

6 Das Leben ist zu kurz, um deine Lebenszeit mit Dingen zu verbringen, die dich nicht begeistern. Was ist für dich wichtig? Was tuest du die 168h jeder Woche? Was davon läßt dich Freude und Dankbarkeit spüren?

7 Stell dir vor du bist mit einer Mission auf diese Welt gekommen. Diese zu erkennen und zu verfolgen ist für viele Menschen wie Rückenwind. Zur Erfüllung deiner Mission stehen dir deine Talente zur Verfügung. 

8 Leichtigkeit ist für viele ein attraktives Ziel. In der Tat ist Leichtigkeit eine uns Menschen angeborene Fähigkeit. Der Weg dahin zurück geht über Loslassen und Zulassen des Unvollkommenen. Entdecke eine zentrale Tür dort hin.

9 Seit Jahrtausenden wissen wir, dass alles Energie ist was in unserem Universum existiert. Die moderne Physik und viele Forschungen haben das zigfach bestätigt. Alle Materie ist Energie und DU auch !

10 Finde den Zugang zu deinem persönlichen Mentor – zu der inneren Stimme, die alle Antworten bereits kennt. Es mag dir nicht immer gefallen – du bekommst den „besten Rat“

11: Wie stellst du dir dein Leben und das Umfeld vor? Was ist deine Idee einer neuen Gesellschaft, der Art sich zu beschäftigen und verantwortungs- bewusst zu sein.

12: Aus Krisen lernen wir am meisten. Die Krisen im Leben geben dir auch die Gelegenheit hinter die Kulissen zu schauen. Es ist deine Entscheidung ob du die Chance nutzt oder nicht.

13: Der Genial Mountain ist dein ganz persönlicher Berg der Erkenntnis und des Erwachens. Es gibt verschiedene Etappen, in denen du mehr zu dir findest. Oben wartet eine wertvolles Geschenke

14: Manch einer zieht Probleme magisch an. Verständlich, wenn über so viel Leid und Schmerz gejammert wird. Einzig – die Energie, die wir ausstrahlen erzeugt noch mehr davon. Entscheide dich fürs Fülle Bewusstsein

15: Das energetische Feld unseres Herzens ist 1000 fach stärker als das unserer Gedanken. Hilfreiche, hochschwingende Gefühle intensiv zu spüren und fliessen zu lassen ist ziemlich genial.

16: Das von vielen empfundene alltägliche Hamsterrad ist in der Tat selbst gemacht. Durch Veränderung der Blickrichtung und der innerne Haltung gelingt es die Schwere abzustreifen und Leichtigkeit wiederzufinden

 17: Zu wissen, was du willst ist viel wichtiger als aufzuzählen, was du nicht willst. Energie folgt immer der Aufmerksamkeit – und die sollte auf den eigenen Wünschen liegen. Sei der CEO deines Lebens – folge deinen Wünschen.

18: Veränderung ist das normal – dein Körper praktiziert das alltäglich. Nur aus Veränderung kann Neues entstehen – wer also neue Wege gehen will und Lösungen sucht der darf sich Verändern – das gilt es zu trainieren – wie im Sport.

19: Du existierst nur im Augenblick – im HIER und JETZT. Anhaftung an die Vergangenheit limitiert ebenso wie hoffungsvoll in die Zukunft zu flehen. Im Hier und Jetzt kannst du dein zukünftiges Leben manifestieren.

20: Dankbarkeit ist eines der höchstschwingenden Gefühle. Dankbarkeit zieht Fülle an und beflügelt dich. Jer mehr Dankbarkeit du empfängst und auch gibst desto leichter gelingt das Leben.

21: Alles was du bislang erlebt hast ist Vergangenheit. Egal ob du es als gut oder schlecht bewertest. In jedem Fall kannst du daraus Dankbarkeit ableiten. Mit dieser Haltung gelingt es mit viel Freude in die Zukunft zu blicken. Triff deine Wahl.

22: Die Lernzone ist soviel größer wie die meisten denken und es erlebt haben. Nur dein eigenes Zutrauen und der Mut begrenzt dich darin wie weit du in deine Lernzone hineingehst. Sag JA zum Lernen.

23: Lebst du deine Träume? Was ist dein Warum? Da Energie der Aufmerksamkeit folgt ist diese Antwort ziemlich bedeutsam. Wenn du weisst was du willst kannst du deine Energie darauf lenken. 

24: Wieviel % der Woche tust du Dinge, die dich nicht begeistern, herausfordern und bereichern? Alltag und Routinen kannst du auch mit Leidenschaft erleben. Finde es heraus und verändere es, so dass du jede Woche weiter voran kommst.

25: Fehler sind der effektivste Weg um etwas zu lernen. Durch Fehler lernst du. Nur wer etwas Neues ausprobiert wird herausfinden wie es funktioniert. Manchmal brauchst es mehrere Anläufe. Feiere deine erfolgreichen Fehler.

26: Leichtigkeit wiederfinden ist für viele ein attraktives Ziel. Sie ist uns Menschen angeboren – was nicht bedeutet, dass alles immer leicht geht im Leben. Leichtigkeit kannst sie nicht machen – du kannst sie passieren lassen.

27: Was interessiert dich wirklich? Gefragt ist das besondere Thema, bei welchem du so richtig aufblühst, über dich hinaus wächst und geradezu jede Herausforderung meisterst. Bist du dir im Klaren über DEIN Genie-Thema?

28: Schoko fürs Herz macht nicht dick und auch keine Pickel. Schoko fürs Herz erfüllt dich mit Freude und erhöht deine Schwingung. Gesund ist es ebenfalls. Erfahre 3 Tipps wie du in diesen Glücks-Zustand kommst.

29: Wer gegen den Strom schwimmt der kommt zur Quelle. Wieviel Mut hast du, um anders zu sein. Erfahre wieso das wichtig ist und was du davon hast. Diese Folge läd dich ein dorthin zu kommen wo du vor langer Zeit schon einmal warst.

30: Wir sind umgeben von unzähligen Lösungen aus denen wir aussuchen, die erfolgversprechend oder passend erscheinen. Voraussetzung: Wir suchen danach = wir lenken unsere Wahrnehmung auf Lösungen statt auf das Problem.

31: In einigen Kulturen scheint die Schuldfrage wichtiger zu sein als gemeinsam Verantwortung zu übernehmen. Konstruktive Fehlerkultur bedeutet aus Fehlern zu lernen. So erscheinen Ursache und Wirkung in einem anderen Licht.

32: Wartest Du auf den Retter, der dein Leben in Ordnung bringt, der die Umstände ändert und dafür sorgt, dass die Schuldigen bestraft werden. Er wird nicht kommen. Denn alles was du brauchst, um das zu verändert ist IN dir. Du allein kannst das ändern – erfahre wie.

33: Dein Herz ist ein riesengrosser Magnet. Wie ein Radio empfängt und sendet es auf einer Frequenz – der Schwingung deiner Gefühle. Alles was du empfängst MUSS in Resonanz zu deinen Gefühlen sein. Lerne wie du Neues anziehst.

34: Vorfreude ist die beste Freude. Das gilt auch, weil du dadurch das gewünschte Ereignis magisch anziehst. Ganz im Gegensatz zum Sorgen-Mach-Programm unseres Verstandes, welches genau das Gegenteil bewirkt.

35: Alles ist Licht – Alles ist Liebe. Das hat sicher jeder schon oft gehört. Was bedeutet das für den Alltag? Erfahre in diesem Impuls, wie du das für dich nutzen kannst und wie sehr das dein Leben verändert. Höre die Geschichte von ABA – einem Erdenmenschen.

36: Weihnachten ist jeden Tag. Weihnachten bist du. Du bist mehr als dein begrenzender Verstand dir weiss machen will. Weihnachten bedeutet zu erkennen, dass alles aus einer Quelle kommt mit der wir alle verbunden sind.

37: Dankbarkeit ist eines der stärksten und hilfreichsten Gefühle. Nich tnur am Jahresende ist ein Rückblick sinnvoll. Ja es macht tatsächlich Sinn täglich in Dankbarkeit auf das Erreichte zu blicken. Lass dich anleiten zum dankbaren Rückblick.

38: SMARTe Zielvereinbarungen sind eine gut, um klar zu haben was erreicht werden soll. Beim A wie anspruchsvoll und attraktiv gibt es viel Klärungs-bedarf. Was ist attraktiv? Für wen? Was ist zu anspruchsvoll, was ist ambitioniert. Erfahre wie du das klärst.

39: Hilfreiche Zeichen erkennen – die richtige Entscheidung treffen. Glaskugel des Lebens- Für viele ein großer Traum. Für manche ein alltägliches Tool. Wie du mit Zufällen arbeiten kannst und was das mit der Fee auf sich hat.

43: Erdung – nicht nur in der Elektrik ein wichtiges Thema. Energie soll ab-fliessen – in den Fluss kommen. Gestaute Energie – zB in deinem Kopf nützt wenig. Wird sie zu stark dann brennt sogar was durch. Erfahre in dieser Episode wie du dich besser ERDEN kannst.

Logo2021_AL

Rechtliches

Folge mir auf Social Media